Axoloti… what?

Das Zentrum des CYLVESTER-Setup ist recht schnell erklärt. Juppi!

Es besteht einfach aus einem Digitalmischpult. Und ob man es glauben mag oder nicht, das Behringer X-32 ist zum Herzstück des CYLVESTER-Setup herangewachsen. Hier laufen nicht nur alle Audiospuren zu einem finalen Mix (pro Track) zusammen. Mit dem X-32 senden wir auch alle Master-Cues für die einzelnen Song-Parts an alle anderen Maschinen!

Live spielen wir den Mixer in guter alter Dub-Manier: Durch Mutes und Fades gestalten wir die Instrumentation der einzelnen Song-Parts und durch die Szenen-Auswahl gestalten wir die Form der Songs.

Und damit das alles läuft, jede Maschine on Cue die richtigen Befehle zum Patternwechsel bekommt und wir dazu on top auch noch ein visuelles Feedback beim spielen haben, wie lange die einzelnen Parts dauern und wo wir uns gerade genau im Takt befinden, hat Max den Axoloti gebändigt und an alle verfügbaren MIDI-Ketten gelegt.

Dieser wilde kleine Freund wird noch in einem eigenen Beitrag gewürdigt. Denn diesen kleine Allesmöglichmacher haben wir lieben gelernt und wünschen jedem Menschen auf diesem Planeten, der mit dem Wörtchen MIDI etwas anfangen kann, einen Axoloti zur Seite!

Die Live-Elemente sind hier:
X-32 Mischpult: Mutes und Fades aller Audiospuren sowie Triggern der Song-Parts
Axoloti Core: Live MIDI CC Automation-Recorder & Send-FX Controller für das X-32

PS:
Bestes X-32 Feature, das man gerne übersieht: eine Kopfhörer-Buchse an jeder Seite!!! In Ear Monitoring für jeden, genau da wo man es braucht. Manchmal ist alles ganz einfach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s